12.7.12

Wildkamera erfasst Projektil

Seit einigen Monaten werden mittels mehrerer Wildkameras die Wildbewegungen im Lehrrevier erfasst. In einigen Monaten werden dann die ersten Auswertungen vorliegen.

Jungjäger Stephan ist seitdem der "Wildkamerabeauftragte" des Lehrreviers. Es ist immer wieder ein Augenblick großer Spannung, wenn er mit Laptop und dem Speicherchip der Kamera erscheint und alle die neuesten Bilder auf dem Rechner betrachten.

Doch beim Betrachten der Bilder der neu installierten Kamera an einem Ansitz verschlug es uns die Sprache. Die Kamera hatte tatsächlich in dem Moment ausgelöst, als an einem Abendansitz Jagdgast Jürgen einen Überläufer streckte!

Hier die Bilder der Reihe nach:





Jungjäger Stephan installiert am 3. Juni die Wildkamera














Links von der Kamera, im Bild nicht sichtbar befindet sich die Kanzel.












Am 6. Juni sitzt Jagdgast Jürgen auf der Kanzel und schießt um 21.32 auf eine Sau. Das Projektil löst die Kamera aus und ist links im Bild als Strich sichtbar (zur genauen Betrachtung auf das Bild klicken)










Um 21.39 nähert sich Jagdgast Jürgen der erlegten Sau und die Kamera löst erneut aus.













Um 21.52 Uhr löst die Kamera wieder aus, als Jagdgast Jürgen mit dem Aufbrechen beginnt.











Doch auch wildbiologisch hat sich die Einrichtung gelohnt.
Ein Kranichpaar wurde dabei fotografiert, als es seinem Nachwuchs das Fliegen beibrachte.



























































Auch eine Sau in den frühen Morgenstunden bei bestem Licht wird von der Wildkamera erfasst.











Es war eine großartige Idee, die Wildkameras zu installieren, ist es doch immer wieder spannend wie beim Ansitz, wenn die Photos auf dem Rechner zu sehen sind.


waidmannsheil

Euer

stefan

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Stefan, ich mag deine Seite sehr und bin regelmäßiger Gast. Aber dass ein Projektil eine Wildkamera auslösen soll halte ich für hanebüchen. Da wird eher eine dicke Mücke langgebrummt sein.

Helen hat gesagt…

Hallo Stefan,

die Bilder sind absolut klasse und fesselnd! Ich freue mich sehr, dass wieder neue drin sind! Allerdings muß ich anerkennend bemerken, dass ich den ersten Kommentar von Anonym auch sehr schön und sachverständig fand!!! :-) Deinem Jagdgast für die ins Ziel gebrachte killende dicke Mücke ein kräftiges Weidmannsheil!!!

Helen

Helen hat gesagt…

Hallo Stefan,

die neuen Bilder sind echt klasse und spannend! Freue mich, dass wieder neue eingestellt wurde. Allerdings muß ich anerkennend bemerken, dass der Kommentar von Anonym auch nicht schlecht sowie sachverständig war! :-) Wie dem auch sei... Deinem Jagdgast für das sichere ins Zielbringen der entlangbrummenden Mücke ein kräftiges Weidmannsheil!

Helen

Anonym hat gesagt…

Normalerweise haben die Wildkameras eine Auslösezeit von 0,5 bis 1 Sekunde. Da dürfte die Sau schon im Schweinehimmel gewesen sein :-)
Waidmannsheil dem Erleger, aber an der Kirrung bricht man eigentlich nicht auf.

Viele Grüße und weiterhin gute Bilder wünscht Johannes Lippert, Jagdschule Frankenland